Geschichte

alle auf-/zuklappen

Kneippiade 2001

„Gemeinsam Grenzen überschreiten“ war das Motto der ersten Kneippiade 2001 in Bad Wörishofen. Initiiert von der Generalsekretärin von Kneipp Worldwide, Annette Kersting, begannen die internationalen „olympischen“ Spiele der Kneipp-Bewegung am 24. Mai. Teilnehmer aus vielen Ländern kamen für einige Tage bei Spiel, Spaß und Freude rund um die fünf Elemente zusammen und genossen die nette und anregende Atmosphäre. Strahlender Sonnenschein unterstützte die Veranstalter bei der Premiere. Die Teilnehmer waren vom bunten Angebot rund um die fünf Elemente nach Sebastian Kneipp so begeistert, dass spätestens am 26. Mai feststand: Die Spiele sollten von nun an regelmäßig stattfinden.

Kneippiade 2003

Die Veranstaltungen vom 29. Mai bis 1. Juni 2003 zogen ebenfalls hunderte von Teilnehmern bis aus Kanada nach Bad Wörishofen. Titel dieser Kneippiade war: „Kommen – sehen – mitmachen“. Wieder organisierten die Initiatoren von „Kneipp Worldwide“ ein sportlich-geselliges Programm rund um die fünf Elemente und griffen dabei gekonnt auf ihre Erfahrungen zurück. Viele „Kneippioniken“ betonten am Schluss: „Das war noch viel besser als 2001!“ Eine Gesundheitsshow, eine Rallye, ein Trimm-dich-Tanzabend und ein Workshop in Jazz-Dance waren neu dazugekommen. Und die zwei Gegensatz-Figuren Kneippi und Schlaffi, die nicht nur den Kindern gesundheitsfördernden oder gesundheitsschädigenden Alltag zeigten.

Kneippiade 2005

Am 6. und 7. Mai 2005 ging es erneut rund in Bad Wörishofen: „Im Wasser ist Heil“, dieses Zitat von Sebastian Kneipp stand Pate für den (tatsächlich etwas verregneten) Veranstaltungsreigen. Diesmal ergänzten Workshops mit „jungen“ Sportarten wie Rope Skipping sowie ein Diskussionsforum über „Kneipp auf dem Weg in die Moderne“ das Programm.

Kneippiade 2007

„Kneipp mit mir – ich zeig’ es dir“ hieß es im Frühjahr 2007 in Göhren auf der Ostsee-Insel Rügen. Der Kneipp-Bund Landesverband Mecklenburg-Vorpommern hatte den Zuschlag von Kneipp Worldwide bekommen und legte bei dieser Kneippiade besonders großen Wert auf Attraktionen auch für die jüngere Generation. Ein höchst erfolgreiches Kindercamp und eine Gesundheitsmesse bereicherten das Programm. Vielen Teilnehmern ist auch die Modenschau mit historischen Badekostümen unvergesslich.

Kneippiade 2008

Mit einem Weltrekord wa(r)tete die super organisierte und ereignisreiche Kneippiade 2008 in der Schweiz auf: 516 Teilnehmer krempelten gleichzeitig die Hosenbeine hoch, um im Thuner See Wasser zu treten. Anlass für den Termin bereits ein Jahr nach der vorherigen Kneippiade war das 75-jährige Bestehen des Schweizer Kneippverbands. Die Organisatoren verwandelten ganz Thun und Umgebung in einen einzigen Themenpark rund um das Thema Kneipp.

Kneippiade 2009

Fasziniert und begeistert erlebten viele hundert Teilnehmer die Kneippiade vom 11. bis 14. Juni in Scheffau / Tirol (Österreich). Die Gemeinde Scheffau am Wilden Kaiser bot ein buntes und attraktives Programm rund um die fünf kneippschen Elemente. Die wunderschöne Umgebung lud zum Wandern und Walken ein, wobei der Kneipp-Weg mit Barfuß-Elementen inklusive Venentreppe, Adlerlabyrinth und Moorgrund vielen Füßen überraschende sinnliche Erlebnisse bereitete.
Interessante naturheilkundliche Vorträge fanden ebenfalls ihr Publikum, das sich außerdem zu verschiedenen Workshops melden konnte. Beim Rahmenprogramm fand sich für jeden Geschmack etwas: So erlebten die Besucher ein hinreißendes Klang-Feuerwerk. Wunderbare kulturelle Veranstaltungen von Volksmusik bis Jazz zogen das Publikum ins Kneippiade-Zelt und dort durchaus auch auf den Tanzboden.


Aktuelles

4. Südtiroler Kneippwoche

Der Südtiroler Kneippverband organisierte eine erfolgreiche Veranstaltung.

alle Meldungen anzeigen
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Bekannten:
  • Generalsekretariat Kneipp Worldwide

    Kneipp-Zentrum
    Adolf-Scholz-Allee 6-8
    D-86825 Bad Wörishofen

  • Kontakt

    Telefon: 00 49 - 8247 / 3002 - 103
    Telefax:  00 49 - 8247 / 3002 - 199
    E-Mail: ikk@kneippbund.de

nach oben